Das Programm bis Ende Juni 2018!

Wollen Sie immer auf dem neusten Stand sein, melden Sie sich auf unserem Newsletter an. Nutzen Sie dafür das Anmeldefenster am unteren Ende dieser Website. Sie haben die Wahl unseren Programm-Newsletter oder den Menü-Newsletter zu abonnieren. Setzen Sie beide Häkchen, bekommen Sie regelmäßig unsere Informationen  zum Programm und zu unseren Wochenangeboten aus der Küche! Wir freuen uns auf Ihre Reservierung und auf Ihren Besuch!

Bestuhlungsplan für Veranstaltungen im Gewölbe

None

21. April 2018, 20:00 Uhr

Let's Dance - Let's Swing - Let's Party

Die zehn Musiker der Hot Swingers spielen die berühmten Songs der „Goldenen Zwanziger“ und es darf getanzt werden! Damit geht es in die Sommerpause - die Hot Swingers melden sich am 30. September wieder!
Platzreservierung
Ausverkauft
Eintritt 10,50 €

Die Hot Swingers haben sich ganz dem Swing verschrieben und das mit Charme, Eleganz, zeitgemäßen Kostümen, vor allem aber mit Herz. „Zu unserer Musik muss man einfach Tanzen“ – so Bandleader und Sängerin Susanne Bear. Eine Frau, ein Wort: einmal im Monat fliegt der große Ratsherrentisch raus, damit endlich Platz zum Tanzen ist! Also: Let’s Dance, Let’s Swing, Let’s Party!
None

27. April 2018, 20:00 Uhr

Eb Davis & The Super Blues Band (USA)

Eb Davis war der erste afroamerikanische Bluesman, der Mitte der Neunziger die noch junge Ratskeller-Jazz-Bühne betrat und für Aufsehen sorgte...
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt 10,50 €

...und heute, nach über 20 Jahren Jazzkellergeschichte ist der aus New York stammende Sänger wieder mit seiner großen Super Blues Band zu Gast. Die Musiker an Eb's Seite sind instrumentale Unikate der Berliner Bluesszene und sorgen für den perfekten Sound. Aus der Autobiografie von Eb Davis: „Meine ersten musikalischen Erfahrungen machte ich im Gospel, denn das war die einzige Musik, die damals bei uns zu hause erlaubt war. Als ich sechs oder sieben Jahre alt war und von der Schule nach Hause kam, hörte ich Jim Hunt, unseren alten Nachbarn, der auf seiner Terrasse saß und eine riesige akustische Gitarre spielte. Ich hatte vorher niemals so eine große Gitarre gesehen und war erstaunt über die für mich völlig neuen Klänge, also lief ich über die Straße, um ihm zuzuhören. Ich war fasziniert von seinem Gesang und dem Sound seiner Gitarre – diese Art von Musik hatte ich noch niemals vorher gehört. Später lief ich nach hause und fragte meine Mutter, was für eine Musik das sei. Statt mir zu antworten, verbot sie mir, dort wieder hinzugehen und sagte, ich solle mich davon fernhalten. […] Also fing ich an, Jim heimlich zu besuchen. Ich hatte mich in diese Musik verliebt“.
www.ebdavis.com
Besetzung:
Eb Davis (ld, voc)
The Superband
Willie Pollock (sax)
Nina T. Davis (piano/organ)
Jay ’BowWow’ Bailey (guitar)
Don Marriott (trumpet/fluegelhorn)
Carlos Dalelane (bass)
Lenjes ’The Duke’ Robinson (dr)
None

28. April 2018, 20:00 Uhr

Tower Jazzband Berlin

Ausgehend vom englischen Traditional-Jazz-Stil der 50er Jahre ist die TOWER-JAZZBAND erfolgreich um ein eigenständiges Profil bemüht
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt 6,50 €
Neben bekannten Jazz-Standards umfasst das umfangreiche Repertoire Spirituals, Blues, Musicalmelodien, Dixieland- und Swingstücke, selten gespielte Melodien des traditionellen Jazz und mehrere Eigenkompositionen. Einige Stücke modernerer Jazzstile bereichern das Programmangebot.
None

30. April 2018, 20:00 Uhr

»Brückentag« (Vorabend des 1. Mai)

Heute kein Ruhetag - Restaurant 11:30-24:00 Uhr geöffnet
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
None

01. Mai 2018, 11:00 Uhr

28 Jahre Kultlokal »Wernesgrüner B«

Willkommen zum Jubiläumswochenende
28 Jahre »Wernesgrüner B«
Reservierung nur unter: 030 50 98 643
Alles begann am 1. Mai 1990...
Platzreservierung
frei!
... da öffneten sich die Türen der »Wernesgrüner Bierstube«, das um 1900 »Zum Waldkater« einlud, später »Marksburgeck« hieß, in der DDR zum »Speisen-ABC« erleuchtete um 1973 mit dem begehrten Wernesgrüner Bier, zumindest einen vernünftigen Namen bekam: »Wernesgrüner Bierstube«! Am 1. Mai 1990 aber schlug die Stunde der Marktwirtschaft - für viele Lokale und deren Betreiber auch eine Stunde der Wahrheit. Stolz leuchtet heute das große »B« am Hausgiebel Treskowallee 68! Das »B« steht für die Erfolgsgeschichte der einstigen Bierstube mit dem immer noch begehrten Bier aus dem Voigtland, der gediegenen Küche und einer großen Beliebtheit bei Karlshorstern und ihren Gästen.
Auch das 28. Jubiläum wird zünftig gefeiert:

Sonntag, 1. Mai 2016 ab 11 Uhr
Zünftige Livemusik präsentieren die »Männer von Dr. Brauer's Hot Four« ab 11 Uhr, die Küche bietet traditionelle und deftige Kost und natürlich feinen Spargel aus Beelitz und die Kollegen vom Service freuen sich auf Ihren Besuch!
None

04. Mai 2018, 20:00 Uhr

Dixieland for Free: Dixie Brothers

"Back To Dixieland", das beste aus der Chicago-Zeit.
 
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt frei!
Seit über 30 Jahren ist die siebenköpfige Band in der Berliner Musikszene und in vielen deutschen Jazzclubs zu Hause.
Mit ausgefeilten Arrangements und viel Spaß an der Musik werden Swing- und Dixie-„Standards" erfrischend und modern interpretiert. Filmsongs, Blues und alte Schlager sowie Latin-Nummern vervollständigen das Repertoire. Die Dixie Brothers sind eine erfahrene Live-Formation: Ob in den bekannten Berliner Jazzläden, bei nationalen und internationalen Festivals, Firmenveranstaltungen oder auf privaten Feiern, die Dixie Brothers treffen mit ihrer nun schon mehr als 30jährigen Erfahrung (fast) immer den richtigen Ton.
None

10. Mai 2018, 12:00 Uhr

Dixieland zur Himmelfahrt

Wem eine Kremserfahrt oder eine Trinktour durch Berlins Kneipen zu schnöde für den Tag der Männer ist, sollte in den Ratskeller kommen.
»Es spielt: Dr. Brauers Hot Four«
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Freier Eintritt für alle Männer! Frauen zahlen 5,00 €
Hier wird mit Dixieland zünftig gefeiert! Für astreine Livemusik sorgen die Herrn rund um Christian Brauner: »Dr. Brauers Hot Six« und für frisches Bier und deftiges Essen das Team des Ratskellers. An diesem heutigen Tag haben Männer freien Eintritt! Frauen zahlen 5,00 €, sind aber ebenfalls herzlich Willkommen!
Die Ratsküche hält alle Klassiker unserer Speisekarte vor und natürlich Spezialitäten mit Beelitzer Spargel!
None

11. Mai 2018, 20:00 Uhr

Kat Baloun & the Four-Ladies-Band

Kat Baloun - eine Musikerin mit unglaublicher Präsenz und Kraft, und nicht zuletzt einer guten Prise Humor - Partystimmung garantiert. An Ihrer Seite drei weitere Blues-Ladies!
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt: 10,50 €
Seit sie 1994 von San Francisco nach Berlin umsiedelte, hat Kat mit ihrer Band, den "Alleycats", bereits auf allen wichtigen europäischen Festivals gastiert. Mit viel Humor und starker Bühnenpräsenz bringt die Blues-Lady sowohl Standards, moderne, soul-orientierte Nummern sowie Eigenkompositionen zu Gehör.
Heute Abend erleben Sie vier grandiose Blues-Ladies!
Kat Blaloun, voc, ld, harp
Nina Davis, cl & voc 
Nicole Waelti, bass
Katrina Martinez, drums
 
None

12. Mai 2018, 20:00 Uhr

Swing mit den  Savoy Satellites

Sie spielen unverfälscht und ungekünstelt den Swing der 30er und 40er Jahre, die Zeit als der Jazz noch Pop war.
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt 10,50 €
Als steter Bestandteil der Berliner Swing-Szene wissen es die Savoy Satellites sowohl Musikliebhaber als auch Tänzer in ihren Bann zu ziehen und aus einem jeden Konzert ein mitreißendes Erlebnis werden zu lassen. Sie spielen unverfälscht und ungekünstelt den Swing der 30er und 40er Jahre, die Zeit als der Jazz noch Pop war. Bestehend aus einem Sänger, drei Bläsern und einer vierköpfigen Rhythmusgruppe lassen die Savoy Satellites den Sound von Count Basie,  John Kirby und Benny Goodman wieder auferstehen. Alle Titel wurden mit viel Liebe zum Detail arrangiert und werden  gleichermaßen dargeboten. Mit ihrem Sound verwandeln die Savoy Satellites jeden Ort in einen Tanzsaal der Harlem Renaissance.
Der Ratskeller Köpenick wir der Nächste sein.

Die Besetzung:                                                               
Castillo (voc)
Christian Magnusson (tp)
Frank Lüdeke (cl)
Patrick Braun (ts)
Rieko Okuda (p)
Thomas Walter (git)
Heiko Grumpelt (b + ld)
Kai Schoenburg (dr)


 
None

13. Mai 2018, 11:30 Uhr

Heute ist Muttertag

Alle die Ihre Mütter am heutigen Tag ehren wollen empfehlen wir einen Besusch im Ratskeller Köpenick!
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Der Muttertag ist ein Feiertag zu Ehren der Mütter und der Mutterschaft. Er hat sich seit dem 20. Jahrhundert in der westlichen Welt eingebürgert. Im deutschsprachigen Raum und vielen anderen Ländern findet er am 2. Sonntag im Mai statt. Alle die Ihre Mütter am heutigen Tag ehren wollen empfehlen wir einen Besusch im Ratskeller Köpenick. Reservieren Sie mit dem Stichwort »Muttertag« Ihre Plätze und wir überraschen Sie mit einer liebevollen Tischdekoration!
None

18. Mai 2018, 20:00 Uhr

Liz Mandeville & The Dynacasters

Es gibt selten Künstler, die auf die Bühne gehen und sofort alle Aufmerksamkeit anziehen. Liz Mandeville ist so jemand.
Blues, Balladen und Rhythm’n’Blues
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt: 10,50 €

Ihre abwechslungsreiche  Stimme, mal gewaltig und mal sinnlich, die intelligenten und oft ironischen oder doppeldeutigen Texte und ein selbstbewusstes, kesses Auf­treten ziehen jeden in den Bann.
Liz Mandeville ist eine amerikanische Sängerin, Songschreiberin und Gitarristin, die über die Grenzen Chicagos hinaus bekannt ist für ihre energiege­ladene Bühnenshow.
So erwarb Liz Mandeville sich auf Hunderten von Auftritten über die letzten 30 Jahre internationale Anerkennung. Ob mit ihrer eigenen Band oder zusammen mit einer All-Star-Band des Chicago-Blues – sie überzeugt und begeistert das Publikum auf allen renommierten Bluesfestivals und Clubs, von Chicago über Kanada bis Südafrika und Europa.
2013 wurde Liz in die Chicago Blues Hall Of Fame aufgenommen, die Auszeichnung erhielt sie von niemand Geringerem als Buddy Guy, der ebenso wie die Legenden Muddy Waters oder Howlin Wolf dort einen Ehrenplatz belegt.
Liz hat Hunderte von Songs geschrieben und produziert, die mal bluesgetränkt, als Soul oder auch akustische Ballade daherkommen – mal sehen, was sie heute auf die Bühne zaubert.
 
Band:
Liz Mandeville                            voc, g
Freimuth „Freddie“ Fischkal          g
Chris Rannenberg                               p
Micha Maass                              dr
 
None

19. Mai 2018, 20:00 Uhr

Whiskey, Guinness, Irish Folk: InCiders

Mit einer Reihe neuer Titel und vielen bekannten Irish Folk Standards wird der Jazzkeller für diesen Abend zum Irish Pub.
Platzreservierung
Ausverkauft
Eintritt 10,50 €
Besetzung:
McKinley Black
Nora Leschkowitz
Michael "Mitch" Steinberg
Lenn Kudrjawizki
None

25. Mai 2018, 20:00 Uhr

Duo Special: Blues Rudy & Henry Heggen

Nach dem grandiosen Erfolg dieser´s Duo's im März, soll es ein Wiedersehen geben!
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt: 8,50 €
Eindringlich wie die Thesen Luthers formt Rudy alte Bluesklassiker und veredelt sie mit seinem eigenen Charme. Blues Rudy kommt aus der Lutherstadt Wittenberg, sein Mississippi heißt Elbe. Aufgewachsen in einer großen Familie, musste man am Tisch flink mit der Kelle sein, um satt zu werden. Um schön laut klappern zu können, lernte Rudy zunächst Schlagzeug, später Schlaggitarre, die dann auch sein Markenzeichen werden sollte. Neben dem lustigen Namen hat er von seinem Vater das Talent zum Trommeln vererbt bekommen und von seiner Mutter die unverwechselbare Art für Unterhaltung.

Die größten Erfahrungen machte Rudy in der Zusammenarbeit mit Stefan Diestelmann und seinen viel zu früh verstorbenen Freund und langjährigen Musikpartner Igor Flach. (er bleibt in unseren Herzen).

Sein heutiger Sound ist unerbittlich, fordernd und bahnt sich, mit der Leichtigkeit einer Dampfwalze den Weg ins Ohr. Eindringlich wie die Thesen Luthers formt Rudy alte Bluesklassiker und veredelt sie mit seinem eigenen Charme. 120 Kilo Blues Instant, die einfach Spaß machen.
An seiner Seite: Henry Heggen! Seit dem großen Boogie Spektakel am 8.8.1988 in der Hamburger Fabrik vor 2000 Zuschauern ist Heggen für seine energiegeladene Bühnenshow bekannt. Er ist der kleine Bruder von Big Joe Turner und versprüht Gute Laune die Musiker und Publikum gleichwohl mitreißt.
Programm-Highlight

26. Mai 2018, 20:00 Uhr

Frank Muschalle Trio

Das Trio zählt zu den gefragtesten dieses Genre.
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt 14,50 €

Piano-Blues und Boogie Woogie, rollende Bässe, ein tirillierender Diskant und ein pulsierender Rhyhtmus, mal knackig, mal sanft und immer swingend, dafür steht das FRANK MUSCHALLE TRIO. Frank Muschalle (Piano), Dirk Engelmeyer (Schlagzeug/Gesang) und Matthias Klüter (Kontrabaß) sind seit über 25 Jahren gemeinsam auf Tournee und die drei spielten über 2000 Konzerte in ganz Europa, Paraguay, Bolivien, USA und Nordafrika. 12 CDs sind mittlerweile von Frank erschienen und das Trio spielte Konzerte und machte Aufnahmen mit internationalen Blues- und Jazzgrössen wie u.a. Red Holloway, Carey Bell, Hubert Sumlin, Carrie Smith, Alex Schultz, Engelbert Wrobel, Jimmy Mc Cracklin, Herb Hardesty uv.a. Neben Eigenkompositionen werden die drei Musiker Klassiker des Genres interpretieren. So zum Beispiel den „Boogie Woogie Stomp“ von Albert Ammons oder „Just For You“ von Pete Johnson. 
 DIE PRESSE ZUR AKTUELLEN CD „LIVE IN VANNES“
"Muschalle erschließt seiner Musik nicht nur neue Spielorte, sondern auch neue kreative Horizonte…."  Das Jazzpodium, Thorsten Meyer
„...Muschalle hat einfach Klasse... Fazit : eine grandiose CD !“Concerto, ewei
 „ Nicht nur für Genre-Fans ein überaus empfehlenswertes Album“ Blues News/85,  Dirk Funke
 „ in exzellentem Sound eingefangen, präsentieren die 17 Titel Franks immense pianistische Bandbreite und Virtuosität: seine donnernden Boogies, seine gefühlvollen Bluestitel und seine swingenden jazzigen Titel….“ Kilians Plattenecke, Klaus Kilian, März 2016
 
None

01. Juni 2018, 20:00 Uhr

Premiere: Indijana & The Bandits

Indijana & The Bandits ist eine Formation um die charismatische Sängerin und Gitarristin Indijana aus Berlin.
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt: 10,50 €
Seit Anfang der 90er ist Indijana in der Berliner Musikszene vertreten, wo für sie alles mit dem Blues begann. Nach Abstechern in Richtungen wie Jazz, Country und Folk, will sie nun nach Hause kehren. ‘Back to the roots’ ist ihr credo. Und das ist auch das Motto der Band(its), die sich aus großartigen Musikern der Berliner Session- Szene formiert hat, um Blues und Soul á la Etta James und Bonnie Raitt zu spielen. Indijana’s eigene Songs stehen der alten Musik in nichts nach. Und so bieten sie hier eine mitreißende Show aus bekannten und eigenen Songs mit Elementen aus Soul, Texas Blues, Rhythm & Blues und einem Hauch Berliner Großstadtklänge.
Und keine Angst, sie schießen nicht! Sie rauben euch bloß den letzten Atem!
Einflüsse: Bonnie Raitt, Etta James, Eva Cassidy, B.B.King, Otis Redding u.v.a.

es spielen:
Michel Berline: eGitarre
Jenny Conrad: eBass, Gesang
Igor Prjahin: Schlagzeug
Indijana: Gesang, Gitarre
Nele Rohland: Keyboard, Gesang
None

02. Juni 2018, 20:00 Uhr

Sidney's Blues

Sidney's Blues - Name und Motto der Berliner Band beschreiben ihre musikalische Welt.
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt: 7,50 €
Es ist der Jazz der „Frenchmen", wie man die Kreolen in Louisiana gern nannte. Im French Quarter von New Orleans pflegten die Bewohner nicht nur ihre Traditionen - Sprache und Lebensart einer französisch-kolonialen Mischkultur -sondern entwickelten auch eine eigene Sprache des Jazz. Trübsal war es nicht, was da geblasen wurde, und die Musik klang anders als der New Orleans-Stil. Während im New Orleans Jazz die Stimmen von Trompete, Posaune und Klarinette bunten Luftschlangen vergleichbar sind, die der Wind des Zufalls dirigiert, ist der French-Creole-Jazz attraktiven Melodien und harmonisch fundiertem Klang verpflichtet. Die Trompete spielt hier nur die zweite Geige, denn die wichtigsten Instrumente sind die Klarinette und dank SIDNEY BECHET, dem herausragenden Meister dieser an Talenten reichen Musik, das Sopransaxophon.
None

08. Juni 2018, 20:00 Uhr

Andrej Hermlin & His Swing Dance Band

Freuen Sie sich auf ein Revival der großen Swingära mit dem angesagtesten Swingorchester Deutschlands.
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt 14,50 €
Andrej Hermlin ist ein ehrgeiziger und erfolgreicher Musiker, Bandleader und Experte, wenn es um das Thema Swing geht. Mit seinem Konzept, originalgetreu die 30er und 40er Jahre der Glanzzeit des Swing zu reproduzieren, erntet er weltweit und in Deutschland Erfolge! So tritt er und seine Band im Ratskeller seit zwei Jahrzehnten auf und erfreut sich ausverkaufter Konzerte. Vor einigen Monaten entschied sich Hermlin den Sound der Big-Band in den Keller, auf die kleine Bühne zu holen. Ein Bläsersatz wurde exklusiv zur Band gebucht. Nun erleben Sie Swing in seiner ganzen Größe!
None

09. Juni 2018, 20:00 Uhr

The Groove Yard Bandits

Eine Band mit KC Miller am Piano und Gesang, Frank Lüdeke - Saxofon, Marcel van Cleef - Drums und Bernd Kuchenbecker an Bass und Stimmbändern...
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt: 10,50 €
Boogie Woogie, Blues, Rock’n’Roll, Swing & Soul - Back to the roots: keine Gimmicks, keine Show - nur Musik! Hier wird Boogie Woogie mit einer satten Portion Blues kombiniert, fein abgeschmeckt mit einem scharfen Schuss Rock’n‘Roll, garniert mit einer aufregenden Prise Swing und Soul. Ein Gipfeltreffen der Berliner Blues- und Boogieszene: Bassist Bernd Kuchenbecker ruft und es kommt die Elite des erdigen, unverfälschten Boogies.
Mit K.C. Miller ist einer der flinksten Pianisten und ausdrucksstärksten Sänger an Bord. Ebenso an Deck: Frank Lüdecke - dem Blues so verpflichtet wie dem Bebop und dem Pop. Schließlich hat er schon mit Udo Jürgens und Robbie Williams gespielt. Marcel van Cleef verbindet moderne Schlagzeugtechnik mit authentischem Swing. Diese neu gegründete Band präsentiert traditionelle Musik auf dem technischen Stand von heute.

 
None

15. Juni 2018, 20:00 Uhr

The »Boogie Rockets«

Der Name »Boogie Rockets« steht seit langem für eine explosive Mischung aus Boogie Woogie und Rhythm´n Blues der 30´er bis 50´er Jahre
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt: 12,50 €

Der Name »Boogie Rockets« steht seit langem für eine explosive Mischung aus Boogie Woogie und Rhythm´n Blues der 30´er bis 50´er Jahre. Hier beginnt das Publikum unaufgefordert ihre Tanzstile auszuleben. Auf diese Weise hat sich die Band in der Szene einen Namen erarbeitet, der hier nicht mehr wegzudenken ist.
Das Rezept für die Grundmischung:
man nehme Kay Steffens (Gesang), Nils von der Leyen (Piano) und Andreas Bock (Schlagzeug), gebe eine ordentliche Portion Spielfreude, Authentizität und Show hinzu und vermenge das Ganze gut. Laut Fachpresse handelt es sich hier um einen »wahren Ohrenschmauß« und einen »Garant für einen kurzweiligen« Abend.
Besetzung:
Kay Steffens (voc, harp)
Nils von der Leyen (p)
Andreas Bock (dr)
None

16. Juni 2018, 20:00 Uhr

Whiskey, Guinness, Irish Folk: InCiders

Mit einer Reihe neuer Titel und vielen bekannten Irish Folk Standards wird der Jazzkeller für diesen Abend zum Irish Pub.
Platzreservierung
Ausverkauft
Eintritt: 10,50 €
Besetzung:
McKinley Black
Nora Leschkowitz
Michael "Mitch" Steinberg
Lenn Kudrjawizki
None

23. Juni 2018, 20:00 Uhr

Dixieland for Free: OTTO's FIVE O'CLOCK JAZZBAND

»Otto’s five o’clock Jazzband« spielt um Acht! Freuen Sie sich auf den Mann mit der roten Klarinette - im Ratskeller!
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt frei!
Otto Kaplan, »der Mann mit der roten Klarinette« folgt der Einladung in den angesagten Jazzkeller im Süd-Osten Berlins, dem Ratskeller Köpenick. Im »Gepäck« bringt er seine seit gut 20 Jahren existierende OTTO’S FIVE O’CLOCK JAZZBAND – eine vitale Formation versierter Jazzmusiker aus diversen Berliner Bands, die er für bestimmte Projekte  gewinnen kann. Alle sind sie mit „Leib und Seele“ Vertreter der traditionellen Stilrichtungen New Orleans, Dixieland und Swing. Mit bekannten Standards von  Louis  Armstrong,  Bix Beiderbecke, ...Duke  Ellington  spiegeln  sie  die  Atmosphäre von Ballroom,  Steamboat  und Dirty River....    ... want’ you come along with me?
None

29. Juni 2018, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
Eröffnungskonzert: The Jazzladies

Drei Generationen Jazz betreten mit Ruth Hohmann, Uschi Brüning und Jacqueline Boulanger die Bühne.
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt 18,50 €
Ruth Hohmann feiert in diesem Jahr ihr 57 jähriges Bühnenjubiläum! Die kleine Dame mit großem Ton galt in der DDR als die "First Lady of Jazz" und hatte großen Anteil an dessen Verbreitung im Osten Deutschlands. Uschi Brüning darf man als führende Jazz-Vokalistin des "Ostens" während der letzten Jahrzehnte bezeichnen, die über ein unglaubliches Stimm- und Klangspektrum verfügt. Und Jacqueline Boulangers „...schmachtvoller Gesang ...schiebt es einem angenehmst unter: Musik, wenn sie es will, ist Sex, Leidenschaft, Sendungsbewusstsein und vor allem echter Spaß." (Kulturspiegel)
Das Repertoire umfasst Titel aus mehreren Generationen Jazz, denen die Mädels sich je zugehörig fühlen und Klänge von sanft bis kreischend, im wahrsten Sinne des Wortes. Einige der schönsten und verrücktesten Klassiker, ein Feuerwerk aus Energie und Humor, Eleganz und Professionalität vereint in einem Konzert, von dem man lange zehren kann!

Auch ihre musikalische Begleitung ist einzigartig:

Ernst-Ludwig Petrowsky (as)
Christian von der Goltz (p)
Andreas Henze (b)
Roland Schneider (dr).
None

30. Juni 2018, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
The Jazzladies

Drei Generationen Jazz betreten mit Ruth Hohmann, Uschi Brüning und Jacqueline Boulanger die Bühne.
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt 18,50 €
Ruth Hohmann feiert in diesem Jahr ihr 57 jähriges Bühnenjubiläum! Die kleine Dame mit großem Ton galt in der DDR als die "First Lady of Jazz" und hatte großen Anteil an dessen Verbreitung im Osten Deutschlands. Uschi Brüning darf man als führende Jazz-Vokalistin des "Ostens" während der letzten Jahrzehnte bezeichnen, die über ein unglaubliches Stimm- und Klangspektrum verfügt. Und Jacqueline Boulangers „...schmachtvoller Gesang ...schiebt es einem angenehmst unter: Musik, wenn sie es will, ist Sex, Leidenschaft, Sendungsbewusstsein und vor allem echter Spaß." (Kulturspiegel)
Das Repertoire umfasst Titel aus mehreren Generationen Jazz, denen die Mädels sich je zugehörig fühlen und Klänge von sanft bis kreischend, im wahrsten Sinne des Wortes. Einige der schönsten und verrücktesten Klassiker, ein Feuerwerk aus Energie und Humor, Eleganz und Professionalität vereint in einem Konzert, von dem man lange zehren kann!

Auch ihre musikalische Begleitung ist einzigartig:

Ernst-Ludwig Petrowsky (as)
Christian von der Goltz (p)
Andreas Henze (b)
Roland Schneider (dr).
Programm-Highlight

14. Juli 2018, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
Thomas Stelzer & Friends

„Let’s Fats - A Tribute To Fats Domino“
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
15,50 €

Neue CD mit Thomas Stelzer & Friends aus Dresden
 
Im 90. Lebensjahr des Antoine 'Fats' Domino aus New Orleans, Louisiana (geb. 26.02.1928) entschlossen sich Thomas Stelzer und seine Musiker zu Aufnahmen einiger seiner besten Songs. Da verschiedene Titel in ähnlichen Rhythmen und Tempi existieren, boten sich Medleys an. Die Tanzbarkeit stand im Vordergrund und: die Einbeziehung anderer toller New-Orleans-Rhythm & Blues-Songs. Ergänzt haben sie die Zusammenstellung mit ein paar Liedern aus Thomas' Feder, die beim Publikum offenbar recht beliebt sind…
Für viele Songs zeichnet Dave Bartholomew verantwortlich sowie die Musikproduzenten Allen Toussaint und Cosimo Matassa aus New Orleans,in deren legendären Studios hunderte von großartigen und erfolgreichen Songs auf genommen wurden. Noch im September '17 hieß es: "Bald feiern wir also einen hohen Geburtstag"
Nun ist Mr. Domino leider inmitten der Studioarbeiten an diesem Album von uns gegangen. Nach kurzem Überlegen setzten die Musiker jedoch ihre Aufnahmen fort und die Platte erscheint also nun "in memoriam".
Die CD wird in einigen Konzerten unter dem Titel „Let’s Fats - A Tribute To Fats Domino“ live vorgestellt. Dabei ist die Besetzung meist p/b/dr als Rhythmusgruppe und oftmals zwei Saxofone und/oder Bluesharp. 
 
Freuen Sie sich auf einen weiteren musikalischen Ausflug in die Musikmetropole am Mississippi mit „Thomas Stelzer & friends"


  www.thomasstelzer.de/stelzer-trio.html
 
None

27. Juli 2018, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
Axel Zwingenberger
 

THE JOY OF BOOGIE WOOGIE
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt 18,50 €

Singen tut er niemals, er spielt ausschließlich Klavier, aber wie! Dem Zauber seiner Musik kann man sich kaum entziehen, wenn er kräftig in die Tasten langt und die Bässe  des Flügels zum Schwingen bringt, wenn die rechte Hand über den Diskant trillert und perlt. Axel Zwingenberger hat die Musik seiner amerikanischen Idole aus den frühen Tagen in sich aufgesogen, dann angereichert mit eigenen Ideen und Klängen, so sehr zu seinem eigenen Ausdruck gemacht und fortentwickelt, daß er selbst zum Vorbild ganzer Pianistengenerationen wurde.
None

28. Juli 2018, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
The Four Sides of the Blues

Kat Baloun • Nina T. Davis • Abi Wallenstein • Blues Rudy!  Diese Vier treffen sehr selten aufeinander, um jeder auf seine Art Blues zu zelebrieren.
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt: 14,50 €
Zu den besonderen Band-Konstellationen im Blues zählt die Programmidee "The Three Sides of the Blues". Für den Veranstalter eine Herausforderung,  drei so markante Bluesmusiker an einem Abend terminlich zu binden. In Vorbereitung des 4. »JAZZ IN TOWN INSIDE« sagten unerwartet gleich vier der charismatischen Bluesleute zu - also gibt es in diesem Jahr "The Four Sides Of The Blues" - mehr Blues geht nicht! Die Sängerin und Bluesharp-Spielerin Kat Baloun, geboren in Texas, aufgewachsen in Ohio, beeindruckt durch ihre starke Bühnenpräsenz und voluminöse Stimme. Dazu bearbeitet die Berlinerin Nina T. Davis, sonst zu hören mit EB Davis & The Superband, kraftvoll und dennoch einfühlsam die schwarzen und weißen Tasten. Gemeinsam gründeten sie im Sommer 2003 die Band „The Alleycats“, mit der seitdem zwei CDs entstanden sind. Der dritte im Bunde ist der Hamburger Gitarrist und Sänger Abi Wallenstein, der seit den 1960er Jahren eine feste Größe der europäischen Bluesszene ist, und die Publikumsherzen durch seinen unnachahmlich authentischen Stil im Sturm erobert. Sein scheinbar einfaches Spiel erweist sich bei näherem Zuhören als komplex und vielschichtig, mit einem swingenden Groove, der mühelos die übliche Rhythmusgruppe von Bass und Schlagzeug ersetzt. So wird es also an diesem Abend an nichts fehlen, was ein Blueskonzert der Extraklasse ausmacht!
Eindringlich wie die Thesen Luthers formt Rudy alte Bluesklassiker und veredelt sie mit seinem eigenen Charme. Blues Rudy - der vierte Bluesmann, kommt aus der Lutherstadt Wittenberg, sein Mississippi heißt Elbe. Aufgewachsen in einer großen Familie, musste man am Tisch flink mit der Kelle sein, um satt zu werden. Um schön laut klappern zu können, lernte Rudy zunächst Schlagzeug, später Schlaggitarre, die dann auch sein Markenzeichen werden sollte. Neben dem lustigen Namen hat er von seinem Vater das Talent zum Trommeln vererbt bekommen und von seiner Mutter die unverwechselbare Art für Unterhaltung.
 
Programm-Highlight

03. August 2018, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
The Wild Bluesmen

Der Pianist Steve "Big Man" Clayton spielt, als gäbe es kein Morgen...
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt 14,50 €

The Wild Bluesmen“ ist eine Bluesband nach alter Tradition - jedoch trotzdem im Hier und Heute
Entsprechend vielseitig sieht ihre Performance auch aus:wild und rauhe, leise und  nachdenklich, manchmal traurig, humorvoll und ironischund, wenn’s paßt, auch ziemlich laut und fetzig
 
In Wahrheit handelt es sich bei dieser Band ja nur vordergründig um eine neue Formation. Drei von ihnen sind nämlich alte Kumpels aus der früheren Band „BOOGIE CIRCUS“, die einst von dem Berliner Schlagzeuger Michael Maass ins Leben gerufen wurde. Der „Boogie Circus“ - allesamt Spitzenmusiker - tourte um die Jahrtausendwende in der Weltgeschichte herum, produzierte damals leider nur eine einzige gemeinsame CD mit dem Titel „You know what I mean“ und begeisterte Blues- und Boogiefans im In- und Ausland. Irgendwann war Schluß damit, jeder kümmerte sich fortan wieder mehr um eigene Projekte. Und plötzlich hat man die Gelegenheit, bei einem Jazzfestival miteinander aufzutreten - als Band.
Man spielt also zusammen an zwei Abenden in einer Art und Weise, welche sogar Jugendliche, die, wie jeder weiß, musikalisch auf einer völlig anderen Welle reiten, restlos begeistern. Man findet, dass man nach all den Jahren ohne gemeinsames Spielen immer noch prima miteinander kann, dass es sich anfühlt wie „Nach Hause kommen“, dass Chemie und Zusammenspiel stimmen und dass man gemeinsam einen fulminanten Groove erzeugt und einen Blues auf die Bretter legt, der seinesgleichen sucht. Deshalb gibt es sie jetzt als  „The Wild Bluesmen“!!
„...Und wenn es nach den Kritikern geht, dann bringen die Vier noch auf die ödeste Musikbühne Leben, zumal, da Clayton  „ein Tier“ auf seinem Piano ist....!“
Steve "Big Man" Clayton (GB / piano, voc, ld)
Peter Scneider: Guitar / HCA  „Intelligent, concentrated guitar solo’s from another planet“
„Ozzi“ Oskar Poehnl: Drums  „The ultimate blues groover“
Uli Lehmann: Bass  „Intricate, soulful bass runs and solid as a rock“
Steve „Big Man“ Clayton: Piano / Vocal
Peter Scneider: Guitar / HCA 
„Ozzi“ Oskar Poehnl: Drums 
Uli Lehmann: Bass
 
Großes Finale

17. August 2018, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
The Boogiesoulmates

Die Boogiesoulmates sind eine unverwechselbare Formation herausragender Musiker aus der deutschen Blues, Soul und Boogie Woogie-Szene
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
14,50 €

Die Berlinerin Alicia Emmi Berg verzauberte 2012 zum ersten Mal das Ratskeller-Publikum mit ihrer Stimme. Damals hatte sie einen Gastauftritt beim »Niels von der Leyen Trio«. Inzwischen ist sie die Sängerin der »Boogiesoulmates« und führt als echte »R'n'B - Königin« mit Niels von der Leyen und Andreas Bock an ihrer Seite elegant und charmant durch das Repertoire. Mitreissenden Boogie Woogie, swingende Blues-Songs und Balladen, die auch mal zu Tränen rühren können, präsentiert das Trio, das nicht nur glamourös, funky & sexy klingt, sondern auch so aussieht! Zum dritten Mal sind sie nun im Ratskeller Köpenick zu Gast:
Alicia Emmi Berg - Gesang
Niels von der Leyen - Piano
Andreas Bock - Schlagzeug
Aktuelles Album: »The Closer«
Mehr Info unter: www.the-boogiesoulmates.com
None

18. August 2018, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
Uschi Brüning »SO WIE ICH«

Mit ihren knapp 70 Jahren schöpft sie musikalisch aus dem Vollen und zieht ihre Zwischenbilanz - »So wie ich«
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
17,50 €
Musiker und Musikfans verehren sie. Einer dieser Verehrer war auch Manfred Krug, der leider viel zu früh im Oktber 2016 von uns ging. Er erfüllte sich 2014 noch den Wunsch, gemeinsam mit ihr das Album »Auserwählt« aufzunehmen. Neben dem immensen Charterfolg, den das Album hatte, wurde es außerdem mit dem „Jazz-Award“ ausgezeichnet. Dank der großen TV-Präsenz wird Uschi Brüning nun auch im Westen Deutschlands ständig von (neuen) Fans angesprochen.
Der richtige Zeitpunkt also für ein neues Album. Mit ihren knapp 70 Jahren schöpft sie musikalisch aus dem Vollen und zieht ihre Zwischenbilanz. Für ihr neues Album »So wie ich« wählt sie Titel, die sie früher bereits gesungen hat, und Titel, die sie seit Jahren begleiten und die schon lange auf ihrer Wunschliste stehen. Darunter sind auf den ersten Blick auch einige Überraschungen: »Mit 17 hat man noch Träume« - ein Schlager von Peggy March. Eine Swingnummer von Uschi Brüning. Jede Nummer für sich ist ein Juwel. Der Opener »So wie ich« geht auf eine Burt-Bacharach-Komposition zurück, mit der schon Richard Chamberlain 1963 und noch einmal die Carpenters 1970 Riesenhits hatten. Geradezu atemberaubend, was Uschi Brüning aus dem steinalten „Windmills Of Your Mind“ (wir kennen das von Vicky Leandros: »Wie sich Mühlen dreh‘n im Wind«) macht. Von einer ungewöhnlichen Herangehensweise profitiert auch das Robert- Stolz-Stück »Das Lied ist aus«, mit dem schon Marlene Dietrich und Hildegard Knef Erfolge feierten. Gerulf Pannach textet aus Dusty Springfields »Son Of A Preacher Man« einen weiteren Hit, den Uschi Brüning auf ihre ganz eigene Art interpretiert. In »Der Sohn meiner Nachbarin« beweist sie sich erneut als brilliante Jazzsängerin.
 Die neue Version von »Dein Name« verzichtet trotz derselben Kraft konsequent auf die Wucht der ursprünglichen Fassung und unterstreicht die neuen Qualitäten der gereiften Interpretin. Hier (und in drei weiteren Songs) gibt es ein gefühlvolles Sax-Solo ihres fast lebenslangen Partners Ernst-Ludwig »Luten« Petrowsky, dessen Name wie kaum ein zweiter mit dem wild-aufmüpfigen Freien Jazz in der DDR verbunden ist. In Liedern wie »Vergangene Nacht« und »Du bist mein Mann«, die Andreas Bicking und Gisela Steineckert eigens für dieses Album schrieben, wird die jahrzehntelange Partnerschaft charmant und treffend thematisiert.
Den großen Holger-Biege-Klassiker »Wenn der Abend kommt« wollte Uschi Brüning schon seit Jahrzehnten einmal interpretieren und tut dies nun zur Freude ihrer Fans als Gänsehaut-Highlight der Platte.
Bei Uschi Brüning wird aus Schlager Jazz, aus Chanson wird Schlager und Jazz sprüht vor Leichtigkeit - ein Genre, das in Deutschland gerade mal von Hildegard Knef, Caterina Valente und Götz Alsmann bedient wurde, während international neben Frank Sinatra, Sarah Vaughan und Ella Fitzgerald eine Jazzgröße neben der anderen steht. Nicht ohne Grund wird Uschi Brüning daher als die Grand Dame des deutschen Jazz bezeichnet und die singt nun zum Glück wieder
None

24. August 2018, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
Andrej Hermlin & His Swing Dance Band

A Tribute to Billie Holiday! Dieser Abend widmet Andrej Hermlin einer Jazzlegende, Billie Holiday, die 2015 ihren 100. Geburtstag feierte.
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
17,50 €
Zum großen Jubiläum dieser Jazzlegende gastiert Andrej Hermlin & his Swing Dance Band mit Bettina Labeau am Gesang und der speziell geladene Bläsersatz sorgt für Big-Band-Sound nun auch auf der kleinen Bühne im Jazzkeller!
Billie Holiday war eine Frau, die von ganz unten kam und durch ihre unverwechselbare Stimme zu einer der größten Jazzsängerinnen aller Zeiten wurde, die ein bewegtes und kurzes Leben hatte und rassistische und gesellschaftliche Grenzen überwand. Andrej Hermlin begeisterte 18 Jahre lang Swingfans beim »Jazz in Town« Sommerfestival auf dem Rathaushof und überraschte stets mit Premieren und neuen Programmideen. Kein Wunder also, dass er zum 2. Jazzsommer im Ratskeller Köpenick dieses besondere Programm präsentiert!
None

25. August 2018, 20:00 Uhr

»JAZZ IN TOWN INSIDE«
Andrej Hermlin & His Swing Dance Band

»An Adventure In The Kingdom Of Swing«
Die Band mit ihren Solisten und dem Bläsersatz
Platzreservierung
Hinweise zur Platzreservierung
  • Für diese Veranstaltung gibt es keinen Kartenvorverkauf. Wir nehmen nur unverbindliche Reservierungswünsche entgegen.
  • Sie erhalten innerhalb von zwei Werktagen per E-Mail eine Bestätigung über den für Sie reservierten Tisch.
  • Eine Reservierung für einen bestimmten Tisch ist nicht möglich, Sie erhalten aber stets den nach unseren Erfahrungswerten bestmöglichen noch verfügbaren Tisch.
  • Den Eintrittspreis entrichten Sie erst am Veranstaltungstag an der Abendkasse (außer Silvestergala).
Reservierung absenden
Eintritt 17,50 €
In »An Adventure In The Kingdom Of Swing« unternimmt Andrej Hermlin mit seinem Orchester eine Reise durch das Amerika der Swingära und präsentiert neben vielen populären auch einige seltener aufgeführte Big Band Arrangements jener Zeit. Entdecken Sie die Swingorchester Benny Goodmans, Artie Shaws, Tommy und Jimmy Dorseys, Glenn Millers, Duke Ellingtons, Jimmy Luncefords oder Count Basies auf ganz neue Weise. Absolut authentisch, ohne Verstärkertechnik, spielt das SWING DANCE ORCHESTRA die Originalarrangements dieser unvergessenen Bands der 30er und frühen 40er Jahre. Unter den Solisten des Swing Dance Orchesters spielt David Hermlin mit Gesang und Tanzeinlagen eine besondere Rolle!
April 2018
Mai 2018
Juni 2018
Juli 2018
August 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31